Stiftung Haaß

Deutschland-Stipendien

Das Deutschlandstipendium fördert seit dem Sommersemester 2011 mit 300 Euro monatlich Studierende sowie Studienanfängerinnen und Studienanfänger, deren Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt. Die Hälfte vom Bund und die andere Hälfte von privaten Stiftern: Vom Bündnis aus zivilgesellschaftlichem Engagement und staatlicher Förderung sollen bis 2017 bis zu zwei Prozent der Studierenden an deutschen Hochschulen profitieren. Der Leistungsbegriff, der dem Stipendium zugrunde liegt, ist bewusst weit gefasst: Gute Noten und Studienleistungen gehören ebenso dazu wie die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen oder das erfolgreiche Meistern von Hindernissen im eigenen Lebens- und Bildungsweg. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten das einkommensunabhängige Fördergeld von monatlich 300 Euro (zusätzlich zu BAföG-Leistungen) für mindestens zwei Semester und höchstens bis zum Ende der Regelstudienzeit, damit sie sich erfolgreich auf ihre Hochschulausbildung konzentrieren können.

Von der Haaß-Stiftung geförderte Stipendiaten:

2018/2019

  • Lorenzo Burcheri
  • Marc Pietsch
  • Coline Thomé
  • Florian Wendling

2017/2018

  • Jens Christian
  • Leo Juri Kaufmann
  • Marc Pietsch
  • Coline Thomé
  • Anne-Marie Isbert

 

 

2016/2017

  • Thimo Blauth
  • Johannes Jochem
  • Jens Christian

2015/2016

  • Nora Schlindwein
  • Lukas Stemler
  • Thimo Blauth

2014/2015

  • Philipp Schneider
  • Nora Schlindwein
  • Lukas Stemler

2013/2014

  • Marco Göring
  • Stephanie Sadaune

2012/2013

  • Michael Klinger
  • David Müller
  • Marco Göring
  • Stephanie Sadaune

2011/2012

  • Tilmann Froeßl
  • Miriam Zech
  • Katrin Zimmermann
Zum Seitenanfang